Sanierung

Die Sanierung ist eines der anspruchsvollsten und planintensivsten Baumaßnahmen an einem Gebäude. Unter einer Sanierung versteht man im Bauwesen die baulich, technische Wiederherstellung oder Modernisierung eines Bauwerks.

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt vor, dass bei Arbeiten, die größere Flächen als 20% eines Bauteils ausmachen, energetische Sanierungsmaßnahmen zu erfüllen sind. Werden zum Beispiel die Dachflächen eines Gebäudes modernisiert, so muss nach der Verordnung eine neue oder zusätzliche Wärmedämmung eingebaut werden.

Für die Dämmung eines Steildachs(Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung, Untersparrendämmung) gilt der maximale U-Wert von 0,24 W/(m² K).

Wird das Flachdach eines Hauses neu gedämmt, schreibt die EnEV 2009 einen Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) von höchstens 0,20 W/(m² K) vor. Das gilt auch, wenn eigentlich nur die Dachhaut, außenseitige Bekleidungen oder Verschalungen ersetzt oder neu aufgebaut werden sollten.

Das Dach muss viel aushalten, es soll jedem Wetter standhalten und das Haus vor Sommerhitze und Winterkälte schützen. Bei offensichtlichen Schäden oder einer unzureichenden Dachdämmung sollte eine Dachsanierung nicht aufgeschoben werden.

Mit einer Dachsanierung werten Sie Ihr Gebäude nicht nur auf, sondern sparen durch die eingebaute Wärmedämmung bares Geld und helfen dabei sogar noch der Umwelt.

Entscheiden auch Sie sich für eine Dachsanierung und Sie werden direkt Ihr Raumklima und Wohlempfinden steigern.

Gerne Informieren wir Sie individuell bei der Ausführung Ihrer Dachsanierung.

« zurück zu den Leistungen